Notruf  bei
Störungen / Havarien
Tag und Nacht

Trink- und Abwasserbereich
03533 4894-20

Fäkalien
03535 403013 (kostenpflichtig)
0800 080 3940 (kostenfrei aus dem deutschen Festnetz)

Datenschutzhinweis

 

 

Das ist ein Trennstrich

Filter
  • Beitrag 4

    Pressemitteilung vom 25.05.2012

     

    Wasser- und Abwasserverband Elsterwerda plant Neuausrichtung
    der Betriebsführung



    Der Wasser- und Abwasserverband Elsterwerda hat mit Wirkung zum 01.April 2002 eine Kooperation mit der envia AQUA GmbH, Chemnitz, vereinbart. In diesem Zusammenhang wurde die gemeinsame Gesellschaft Wasser- und Abwassergesellschaft Elsterwerda mbH (WAE) gegründet. An der Gesellschaft sind der Verband mit 51 % und envia AQUA mit 49 % beteiligt. Die WAE ist für die technische und kaufmännische Betriebsführung der Trinkwasserver- und Abwasserentsorgung im Verbandsgebiet zuständig. Der Verband und envia AQUA üben die Geschäftsführung gemeinsam aus. Die Umsetzung der Aufgaben erfolgt durch Mitarbeiter der envia AQUA. Die Kooperation ist auf eine Laufzeit von 20 Jahren angelegt.

    „Die Aufgabenerfüllung durch die WAE erfolgte stets kompetent und zuverlässig“ so Maik Hauptvogel, Verbandsvorsteher des Wasser- und Abwasserverbandes Elsterwerda.


    Die Rahmenbedingungen für die Kooperation zwischen dem Verband und envia AQUA werden zunehmend schwieriger. Verantwortlich dafür sind vor allem die rückläufigen Trinkwasserabnahme- und Abwassereinleitmengen des Milchwerkes Elsterwerda, welches immer stärkerem Wettbewerb am Markt ausgesetzt ist.

    Diese Entwicklung hat zu einer deutlichen Verringerung des dem Verband zufließenden Gebührenaufkommens geführt.

    „Aufgrund dessen geht die Schere zwischen Einnahmen und Ausgaben beim Verband immer weiter auseinander. Es ist nicht auszuschließen, dass dies zu einer dauerhaft defizitären Ergebnislage des Verbandes führt. Die zuverlässige Trinkwasserver- und Abwasserentsorgung im Verbandsgebiet wäre damit gefährdet“, so Hauptvogel weiter.

    Der Verband und envia AQUA haben sich deshalb einvernehmlich entschlossen, nach Wegen für eine Verbesserung der wirtschaftlichen Situation zu suchen. So sollen die bestehende Vertragsstruktur vereinfacht und die Entscheidungswege beim Verband verkürzt werden. Dies ist übereinstimmend nur dann möglich, wenn die gegenwärtige Form der Kooperation beendet und der Verband künftig alle Aufgaben eigenverantwortlich wahrnimmt.

    „envia AQUA stellt sich der Verantwortung, die Zukunftsfähigkeit des Verbandes zu gewährleisten. Wir unterstützen deshalb die vorgesehene Neuausrichtung und werden unseren Beitrag dazu leisten, dass die Verhandlungen erfolgreich abgeschlossen werden“, so Dr. Michael List, Geschäftsführer der envia AQUA.

    Zielstellung ist es, die Aufgaben der gemeinsamen Gesellschaft zum 31. Dezember 2012 auf den Verband zu überführen. Die bislang für die WAE beschäftigten Mitarbeiter werden auch künftig für den Verband tätig sein.


    Die zuständigen Gremien müssen dieser Vorgehensweise noch zustimmen.

    Ansprechpartner:

    Maik Hauptvogel
    Verbandsvorsteher Wasser- und Abwasserverband Elsterwerda

    Tel.: 03533 4894 50
    Fax: 03533 4894 55

    Zur Anzeige der Pressemitteilung vom 25.05.2012

Das ist ein Trennstrich

Anmeldung Fäkalentsorgung

03535 403013 (kostenpflichtig)
0800 0803940 (kostenfrei aus dem deutschen Festnetz)

Die  Fäkalienabfuhr wird durch Lidzba Reinigungsgesellschaft mbH ausgeführt.Foto zeigt ein Tankfahrzeug der Firma Frassur zur Fäkalienabfuhr.